Windows 10 Grafikkarte wird nicht erkannt – Was nun?

Wenn Sie eine externe GPU haben, werden Sie dieses Problem früher oder später feststellen. Das Problem, mit dem Sie konfrontiert werden, ist, dass Ihre Grafikkarte vom System nicht erkannt wird. Es gibt mehrere Szenarien, in denen Sie dieses Problem erleben würden. Möglicherweise haben Sie beispielsweise eine neue Grafikkarte gekauft und windows 10 grafikkarte wird nicht erkannt.

In anderen Fällen ist Ihre Grafikkarte möglicherweise nicht neu und funktionierte einen Tag zuvor gut, aber Ihr System hat plötzlich aufgehört, sie zu erkennen. Die häufigste Art und Weise, wie Sie dies herausfinden werden, sind entweder Ihre Anwendungen, die von der Grafikkarte abhängen, werden den Betrieb einstellen oder Sie werden feststellen, dass Ihre Grafikkarte nicht im Gerätemanager erscheint.

Es kann viele Gründe für dieses Problem geben. Das Problem kann auf fehlerhafte Treiber oder falsche BIOS-Einstellungen oder Hardwareprobleme oder GPU-Steckplatzprobleme zurückzuführen sein. Das Problem kann auch durch eine defekte Grafikkarte verursacht werden. Ein weiterer Grund für dieses Problem kann das Problem der Stromversorgung sein. Es kann also eine Menge Dinge geben, die dazu führen können, dass Ihr System die Grafikkarte nicht erkennt, und diese Gründe können variieren, je nachdem, ob Sie die Grafikkarte zum ersten Mal verwenden oder Ihr System die Grafikkarte nicht mehr aus heiterem Himmel erkennt.

Methode 1: Überprüfen Sie den Grafikkartensteckplatz

Manchmal kann das Problem der Grafikkartensteckplatz sein. Auf Ihrem Motherboard befinden sich Steckplätze, an denen Sie Ihre Grafikkarte einsetzen können. Einer dieser Slots kann beschädigt werden und verursacht somit dieses Problem.

Hinweis: Auch wenn Ihre Grafikkarte einwandfrei funktioniert hat, empfehlen wir Ihnen, die Steckplätze zu überprüfen. Die Slots können auch plötzlich beschädigt oder defekt werden. Selbst wenn Ihr Slot in Ordnung war, besteht also immer noch die Möglichkeit, dass das Problem durch Ihren GPU-Slot verursacht wird.

  • Öffnen Sie die Rückseite Ihres PCs.
  • Schauen Sie sich das Motherboard und die Grafikkartensteckplätze an. Schalten Sie den Computer ein und überprüfen Sie, ob die Grafikkarte läuft, z.B. ob ihr Lüfter läuft.
  • Wenn die Grafikkarte nicht eingeschaltet wird, liegt das Problem möglicherweise am Slot, d.h. der Slot ist defekt oder beschädigt.
  • Schalten Sie Ihren Computer aus und nehmen Sie die Grafikkarte heraus. Stecken Sie die Grafikkarte in einen anderen Steckplatz und prüfen Sie, ob dies funktioniert.

Wenn die Grafikkarte immer noch nicht erkannt wird und Sie mehr Slots zur Verfügung haben, dann probieren Sie jeden von ihnen aus. Manchmal kann es mehrere beschädigte oder defekte Steckplätze geben.

Methode 2: Deinstallieren und Neuinstallieren von Grafiktreibern

Stellen Sie sicher, dass Ihre Grafikkartentreiber installiert und aktualisiert sind. Wenn Sie die Treiber bereits installiert haben, dann wäre es in Ihrem besten Interesse, die Treiber neu zu installieren (wahrscheinlich Clean Install) und zu überprüfen, ob die Neuinstallation das Problem löst.
Wir haben einen Artikel, der Ihnen hilft, den Prozess der Deinstallation und Neuinstallation Ihrer Grafiktreiber durchzugehen, ohne Spuren der vorherigen Treiber zu hinterlassen. Eine saubere Installation der Treiber hilft bei der Lösung vieler Probleme. Daher kann das Click Catalyst Control Center nicht gestartet werden und folgen Sie den Anweisungen in Verfahren 2 oder 3.
Überprüfen Sie, ob Ihr Problem dadurch behoben ist oder nicht.

Hinweis: Der verknüpfte Artikel enthält Schritte zur sauberen Installation der AMD-Treiber. Wenn Ihre Grafikkarte von einem anderen Hersteller ist, können die Schritte etwas variieren. Die allgemeinen Schritte sind jedoch noch ähnlich. Sie sollten auf der Website des Herstellers die neuesten Treiber für Ihr Grafikkartenmodell herunterladen. Sie sollten auch nach einem Bereinigungswerkzeug suchen, das alle Dateien löscht, die sich auf den vorherigen Treiber beziehen. Gehen Sie nun in den abgesicherten Modus > deinstallieren Sie die Treiber > führen Sie das Deinstallationsprogramm > Neustart aus > installieren Sie die neuesten Treiber und verlassen Sie dann den abgesicherten Modus.

Methode 3: Stellen Sie Ihre Grafikkarte auf Standard ein

Manchmal kann das Problem leicht gelöst werden, indem Sie Ihre Grafikkarte als Standardgrafik festlegen. Diese Option ist für diejenigen, die ihre Grafikkarte auf ihrem NVidia-Panel (oder einem anderen Grafikkarten-Panel) sehen können.

Hinweis: Die folgenden Anweisungen gelten für die NVidia-Grafikkarten.

Die Schritte zum Ändern der Standard-Grafikkarte sind bei anderen Herstellern unterschiedlich.

  • Öffnen Sie das NVidia-Bedienfeld. Sie können einfach mit der rechten Maustaste auf Ihren Desktop klicken und NVidia Control Panel auswählen.
  • Klicken Sie auf 3D-Einstellungen
  • Wählen Sie im linken Bereich 3D-Einstellungen verwalten. Es sollte sich unter 3D-Einstellungen befinden.
  • Wählen Sie die Registerkarte Programmeinstellungen.
  • Wählen Sie nun ein Programm aus, für das Sie Ihre Grafikkarte auswählen möchten. Sie können das Programm aus der Dropdown-Liste in Select a program to customize section auswählen.
  • Wählen Sie in der Dropdown-Liste unter Den bevorzugten Grafikprozessor für diesen Programmabschnitt auswählen den leistungsstarken NVidia-Prozessor aus.

Schließen Sie anschließend das Bedienfeld und versuchen Sie, das Programm auszuführen, das die NVidia-Grafikkarte als Standardgerät enthält. Wenn es gut läuft, dann können Sie die oben genannten Schritte für andere wichtige Anwendungen wiederholen.

Methode 4: Spannungsversorgung prüfen

Wenn Sie die Grafikkarte zum ersten Mal ausprobieren und sicher sind, dass Ihre Grafikkarte in Ordnung ist, dann könnte das Problem Ihre Stromversorgung sein. Oftmals kann das Netzteil nicht genügend Strom für die Grafikkarte bereitstellen. Auch wenn Ihr Grafikprogramm